Anfrage

Bad Freienwalde und Umgebung

Blick vom Aussichtsturm auf Bad Freienwalde

Bad Freienwalde ist der älteste Kurort der Mark Brandenburg. Schon der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm war von der positiven Wirkung der eisenhaltigen Mineralquellen begeistert. Seit 1684 linderte der Kurfürst sein Gichtleiden in Freienwalde. 1840 entdeckte die Stadt das Moor für sich: Das stark schwefelhaltige Niedermoor hilft bei fast allen rheumatischen Erkrankungen. Es kommt vor allem in der 1994 eröffneten Klinik für Orthopädie und Rheumatologie zur Anwendung. Die Klinik erfreut sich großer Nachfrage. Ambulante Kuren werden ebenfalls angeboten. Anwendungen finden unter anderem im Kurmittelhaus statt.

Die Stadt bietet zudem ein vielfältiges kulturelles und touristisches Angebot. Ob Turmdiplom, Kanu-Tour oder Radwanderung, ob Konzertbesuch, Sommerkomödie, Kräuterseminar oder Skisprung-Vergnügen – die Auswahl ist vielfältig. Die Mitarbeiter der Bad Freienwalder Tourist-Information in der Uchtenhagenstraße 3 geben gern Auskunft. Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer Bad Freienwalde!

Freibad Bad Freienwalde

Was gibt es Schöneres, als im Sommer in kühle Fluten zu springen. Das Freibad in der Waldstraße lädt dazu ab Mai ein. Nach dem Badevergnügen steht eine große Liegewiese mit zum Teil Schatten spendenden Bäumen zum Entspannen zur Verfügung. Wer es aktiver mag, der findet gleich nebenan einen Beach-Volleyball-Platz.

Freibad Bad Freienwalde
Kanuausflug auf der Alten Oder
Kanuausflug auf der Alten Oder

In Bad Freienwalde und Wriezen haben Sie die Möglichkeit, mit dem Kanu oder Kajak die wunderschöne Landschaft entlang der Alten Oder zu entdecken. Hier finden Sie noch unberührte Natur, seltene Pflanzen und Tiere.

Informationen finden Sie unter www.kanuverleih-wriezen.de oder www.kanu-oderberg.de.

So einfach kann Entspannen sein.

Der neue Gesundheitsweg "Atem schöpfen" ist als Rundweg angelegt. Er beginnt hinter der Fachklinik und endet eben dort an der Kurfürstenquelle. An insgesamt elf Stationen können Sie Kraft tanken, Ruhe finden und Atem schöpfen. Auf dem Weg lädt die Köhlerei zur Einkehr ein.

Waldbaden
Papenmühle im Gesundbrunnental
Papenmühle und „Blaue Zwiebel“

Es gehört zu den schönsten Gebäuden im Brunnental – die Papenmühle. Bereits 1490 stand hier eine Wassermühle. Das heutige Haus wurde 1874/1875 erbaut. Hier befand sich das Hotelrestaurant „Papenmühle“. Im II. Weltkrieg war es Lazarett, seit 1945 ist es ein Wohnhaus. Gleich nebenan befindet sich das kleine, gemütliche Café „Blaue Zwiebel“, nach historischem Vorbild errichtet. Dort lässt man sich direkt am Papenteich gern bei Kaffee, Tee und frischen Waffeln nieder.

Altstadtfest

Jedes Jahr immer wieder lockt es Tausende in die Stadt – das Altstadtfest von Bad Freienwalde. Der historische Stadtkern und nicht zuletzt die einladenden Höfe entlang der Königstraße verwandeln sich zu kleinen Kulturbühnen und die Straßen im Zentrum zur Flaniermeile. In diesem Jahr findet es am 6. und 7. September statt und steht ganz im Zeichen des märkischen Dichters Theodor Fontane. Dessen Geburtstag jährt sich in diesem Jahr zu 200. Mal.

Altstadtfest Bad Freienwalde
Oderbruchzoo Altreetz
Oderbruchzoo

Nur wenige Kilometer von Bad Freienwalde entfernt, im Oderbruch-Dorf Altreetz befindet sich der kleine, aber feine Oderbruchzoo mit einer Vielzahl von Tieren. Ob Kamel, Lama, Schaf, Affe oder Känguru – hier kann man die Tiere hautnah erleben. Und nicht nur das, die Zoo-Galerie zeigt aktuell polnische Schnitzkunst von Josef Faron aus Breslau. Kinder können sich auf dem großen Europa-Spielplatz tummeln. Am Kiosk gibt es kleine Köstlichkeiten. Und ein Reitpferd steht ebenfalls bereit. Das Treiben im Zoo wird von Adebar in zehn Meter Höhe beobachtet. Der Zoo ist täglich ab 7 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. www.oderbruchzoo.de

Schanzenanlage

Man glaubt es kaum, in Bad Freienwalde wird dem Skispringen gefrönt. Und zwar gleich auf mehreren Schanzen, im Papengrund oberhalb des Jahn-Stadions. Mit viel Kraft, Zeit und Geld ist es dem Wintersportverein WSV 1923 mit Unterstützung vieler gelungen, vier Sprungschanzen zu errichten. Dort finden regelmäßig Kinder- und Jugendwettkämpfe mit internationaler Beteiligung statt. Bereits 1923 fand an gleicher Stelle ein Skisprungwettkampf statt, an dem der spätere Olympia-Sieger von 1936, der Norweger Birger Ruud, teilnahm. www.wsv1923.de.

Schanzenanlage
Chamisso-Museum
Chamisso-Museum

Seit wenigen Wochen ist das Chamisso-Museum, das einzige überhaupt, in Kunersdorf bei Wriezen geöffnet. Es widmet sich dem Wirken von Adalbert von Chamisso (1781-1838), Dichter und Botaniker. Sein wohl berühmtestes Werk ist "Peter Schlemihls wundersame Geschichte". Die Novelle hat Chamisso vor 200 Jahren als Gast auf dem Sitz derer von Itzenplitz in Cunersdorf verfasst. Betrieben wird das Museum vom Förderverein Kunersdorfer Musenhof. Deren Mitgliedern ist es zu verdanken, dass es dieses einzigartige Museum überhaupt gibt. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

www.kunersdorfer-musenhof.de

logo bad freienwalde ferien

Copyright © 2016 Bad-Freienwalde-Ferien.com